Der Maibaum ist aufgestellt!

Der Maibaum
Vermutlich liegt sein Ursprung bereits bei den alten Germanen und deren Verehrung diverser Waldgottheiten.
Wie mit vielen heidnischen Bräuchen geschehen, vermischte sich beim Maibaum im Laufe der Jahrhunderte Heidnisches mit christlichem Brauchtum.
Die heutige Form des Maibaums (hohe Form mit belassener grüner Spitze und Kranz) ist seit dem 16. Jahrhundert überliefert.
Ab dem 19. Jahrhundert kam er dann auch als Ortsmaibaum für die selbstständigen Gemeinden, zum Zeichen ihres Selbstbewusstseins, auf. Im Laufe der Zeit ist auch ein stark lokales Brauchtum entstanden, welches sich oft schon von Dorf zu Dorf erheblich unterscheidet.
Auf dem Warnauer Maibaum stellen ortsansässige Betriebe und Freizeitgruppen die Vielseitigkeit unserer Gemeinde dar.
Von oben angefangen (von links nach rechts) sind folgende Einrichtungen zu sehen:
  • Reitanlage unter den Eichen
  • KFZ-Service Jürgen Doose Inh.: Rolf Peetz
  • Musicfitness
  • Die Ideenschmiede Agentur Dettmann
  • EDV Beratung u. Betreuung Holger Schramm
  • Theatergruppe Warnau
  • Montessori Kinderhaus Warnau e.V.
  • Jugendfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Warnau
  • Bioland Hof Stollwerk
  • Landwirtschaft in Warnau
  • Ferienhof Maaß
  • Meikes Wellnessstübchen
  • Torhaus Warnau
  • GaLa-Bau Stefan Diesing

Text: Thomas Dettmann