Jahreshauptversammlung 2019

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Warnau fand am 22. Februar im DGH Warnau statt. Wehrführer Attila Kuczmann eröffnete die Sitzung und begrüßte die Kameradinnen und Kameraden der Aktiven Abteilung und der Ehrenabteilung, die anwesenden Fördermitglieder sowie den stellvertretenden Bürgermeister Karl Oberem.

Anschließend wurde der Jahresbericht der Wehrführung vorgetragen. Zurückblickend gab es acht Feuerwehreinsätze: vier Brandeinsätze, dreimal Technische Hilfe und eine Alarmübung. Es folgten Ausführungen zu Einsatzfähigkeit und Ausbildungsstand. Derzeit erfüllt die Feuerwehr Warnau mit 27 Mitgliedern in der Einsatzabteilung die geforderte Sollstärke. Einige Austritte konnten durch Neuaufnahmen kompensiert werden. Außerdem wurden zwei neue Gruppenführer, Jan Nau und Steffen Plambeck, ausgebildet und die Anzahl der einsatzfähigen Atemschutzgeräteträger erhöht. Diese positive Entwicklung soll durch eine konsequente Aus- und Fortbildung fortgesetzt werden.

Thema war dann die Dienstplanung. Mit Blick auf das kommende Jahr wurde vor allem auf die gemeinsame 125-Jahr Feier der Feuerwehren Warnau und Barmissen am 06. – 08. September hingewiesen. Der Wehrführer schloss seinen Bericht mit einem Dank an die Kameradinnen und Kameraden für ihre gute Beteiligung an den Übungs- und Einsatzdiensten. „Ich danke Euch auch für die gute Kameradschaft innerhalb der Wehr“, hob er hervor. Sein Dank galt ebenso den Ehrenmitgliedern Harald Grabbe und Gerhard Sieck, für ihre Unterstützung am Rande der Einsätze. Beide fühlen sich noch eng mit ihrer früheren Rolle als Wehrführer und Einsatzleiter verbunden. Dank ging schließlich auch an die Fördermitglieder, die mit ihren Mitgliedsbeiträgen die Kameradschaftspflege entscheidend unterstützen.

Jugendwart Jan Nau berichtete über den Stand der Jugendfeuerwehr Warnau, die gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Bothkamp ihren Dienst verrichtet. Anschließend gab Katrin Jerneitzig-Kröplin, die zusammen mit Ulrike Först Betreuerin der Kinderfeuerwehr ist, ihren Jahresbericht ab. Derzeit sind 6 Jugendliche und 6 Kinder Mitglied in der Feuerwehr Warnau. Es folgten der Kassenbericht von Kassenwart Udo Kaup sowie die damit verbundene Entlastung des Wehrvorstandes. 

„Nun komme ich zum angenehmen Teil“, leitete Attila Kuczmann mit einem Augenzwinkern zu den Ehrungen und Beförderungen über. Malte Först erhielt das Brandschutzehrenzeichen am Bande für eine 25-jährige aktive Dienstzeit in der Feuerwehr.

Wehrführer Attila Kuczmann überreicht das Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25-Jahre Feuerwehrdienst an den stellvertretenden Wehrführer Malte Först.

Außerdem erhielten Dirk Potreck und Torsten Först Dienstzeitabzeichen für 40 Jahre. Steffen Plambeck wurde für (über) 10 Jahre Feuerwehr Dienstzeit (nachträglich) geehrt. Bei Ulrike Först und Katrin Jerneitzig-Kröplin bedankte sich der Wehrführer mit einem Blumenstraß für ihr Engagement für die Kinderabteilung.

Wehrführer Attila Kuczmann überreicht Katrin Jerneitzig-Kröplin einen Blumenstraß für ihr Engagement als Betreuerin der Kinderabteilung

Till Papke wurde zum FM befördert, Marco Meyer zum HFM** und Gerätewart Alf Nahrendorf zum HFM ***. Jan Nau und Steffen Plambeck wurden aufgrund der bestandenen Gruppenführerlehrgänge an der Landesfeuerwehrschule zu Löschmeistern ernannt.

Gegen Ende der Sitzung galt es noch zwei Funktionen im Wehrvorstand zu wählen: Udo Kaup wurde als langjähriger Kassenführer wiedergewählt, ebenso Marco Lindenberg als Schriftführer. Außerdem hat sich die Mitgliederversammlung dafür ausgesprochen, dass der Gerätewart und die Leiterin der Kinderabteilung in den Wehrvorstand aufgenommen werden. Dies ist nach neuem Satzungsrecht für die Freiwillige Feuerwehr nicht automatisch gesetzt und musste daher explizit entschieden werden. „Ich freue mich über diesen Beschluss, da der Wehrvorstand damit auch weiterhin breit und kompetent aufgestellt bleibt“, sagte Wehrführer Attila Kuczmann und schloss um 21:50 Uhr den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung. Wie üblich ging es dann noch lange bei anregenden Gesprächen in kameradschaftlicher Atmosphäre weiter… .

Attila Kuczmann (Wehrführer FF Warnau)

4 Aufrufe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.