FF Warnau – Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Warnau fand am 21. Februar im DGH Warnau statt. Wehrführer Attila Kuczmann begrüßte die Kameradinnen und Kameraden der Aktiven Abteilung und der Ehrenabteilung, die anwesenden Fördermitglieder sowie den Bürgermeister Stefan Diesing und trug anschließend den Jahresbericht der Wehrführung vor: 

Im Berichtszeitraum gab es fünf Feuerwehreinsätze: dreimal Technische Hilfe und zwei Alarmübungen. Die Aktive Abteilung zählte 28 (+1) Mitglieder, die Jugendabteilung 7 (+2) und die Kinderabteilung 12 (+6) Mitglieder. Die FF Warnau hatte zum Stichtag 55 Fördermitglieder (+10). Die Ehrenabteilung zählte 8 Mitglieder, die Verwaltungsabteilung 7. Erwähnenswert war auch die Anzahl der Atemschutzträger, die bei 10 (+1) lag. 

Die erfreulichen Zuwächse zeigen, dass die FF Warnau einsatzfähig und eine lebendige Wehr ist. 

Zurückblickend ging der Wehrführer außerdem auf die gemeinsam mit der FF Barmissen ausgerichtete 125-Jahrfeier ein. Das war ein besonders gelungenes Fest. Er schloss seinen Bericht mit einem Dank an die Kameradinnen und Kameraden für ihre gute Beteiligung an den Übungs- und Einsatzdiensten. „Ich danke Euch auch für die gute Kameradschaft innerhalb der Wehr“, hob er hervor. Sein Dank ging auch an die Fördermitglieder, die mit ihren Mitgliedsbeiträgen die Kameradschaftspflege entscheidend unterstützen.

Anschließend berichtete Jugendwart Jan Nau über den Stand der Jugendfeuerwehr Warnau, die gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Bothkamp ihren Dienst verrichtet. Anschließend gab Katrin Jerneitzig-Kröplin, die zusammen mit Ulrike Först Betreuerin der Kinderfeuerwehr ist, ihren Jahresbericht ab. Beide Abteilungen waren und sind gut aufgestellt.

„Nun komme ich zum angenehmen Teil“, leitete Attila Kuczmann mit einem Augenzwinkern zu den Ehrungen und Beförderungen über: Hartmut Herbst erhielt das Dienstzeitabzeichen für 10 Jahre, Torsten Först das Brandschutzehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Feuerwehrdienst.

„Wehrführer Attila Kuczmann überreicht das Brandschutzehrenzeichen am Bande für 40-Jahre Feuerwehrdienst an Torsten Först.“

Arne Kröplin und Karl Kaiser wurden als Feuerwehrmannanwärter im Kreis der Aktiven willkommen geheißen. Moritz Schmedemann wechselte von der Feuerwehr Raisdorf nach Warnau und wurde als Feuerwehrmann aus der Jugendabteilung kommend in die Einsatzabteilung übernommen. Katrin Jerneitzig-Kröplin, Lukas Fahrenkrog und Henry Zabel wurden zu Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann befördert. Ulrike Först wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Anlässlich seines Wechsels in die Reserve und aufgrund seiner 40-jährigen Dienstzeit in der FF Warnau wurde Torsten Först zum Löschmeister befördert.

Wahlergebnisse: Jan Nau legte sein Amt als Jugendwart nieder, da er sich zukünftig voll und ganz auf die Aufgabe des stellvertretenden Gruppenführers konzentrieren möchte. Wehrführer Attila Kuczmann dankte ihm für seinen jahrelangen Einsatz in der Jugendbetreuung. Zum neuen Jugendfeuerwehrwart wurde Marco Meyer und zum neuen stellvertretenden Jugendwart wurde Lukas Fahrenkrog gewählt. Die Funktion des stellvertretenden Gerätewartes wurde durch Till Papke nachbesetzt. Zum zweiten stellvertretenden Gruppenführer wurde Lukas Meyer gewählt.

„Ich gratuliere allen neuen Funktionsträgern zu ihrer Wahl und freue mich darüber, dass es gelungen ist, die vielfältigen Aufgaben in der FF Warnau auf so viele Schultern zu verteilen. Danke für Eure Unterstützung!“, sagte Wehrführer Attila Kuczmann und schloss um 22:30 Uhr den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung. Wie üblich ging es dann noch lange bei anregenden Gesprächen in kameradschaftlicher Atmosphäre weiter… .

Attila Kuczmann (Wehrführer FF Warnau)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie die Regeln und unsere Datenschutzerklärung. Das Kommentieren ist nur zulässig, wenn Sie mit der Speicherung der von Ihnen getätigten Eingaben einverstanden sind.